Taping

 

 

Entwicklung / Geschichte


Die Kinesio-Tape Methode wurde vor 25 Jahren in Japan, von dem Chiropraktiker und Kinesiologen Dr. Kenzo Kase entwickelt. In den USA und anderen Teilen Europas bereits länger angewandt, gelangte sie Ende der neunziger Jahre über den Leistungssport nach Deutschland. Bei Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen, Wettkämpfen verschiedenster Sportarten, sei es Fußball, Boxen, Biathlon, Turnen oder bei Tänzern ist diese wirkungsvolle Behandlungsmethode fester Bestandteil der Prävention und Rehabilitation geworden.
Aber nicht nur im Leistungs- und Breitensport wird das Tape erfolgreich eingesetzt, auch in klinischen Nachsorgekonzepten, wie z.B. nach Brustkrebs-Operationen (Lymphanlagen).

 

 

 

Anwendungsmöglichkeiten:                                                

  • In der Prophylaxe
  • Sportphysiotherapie
  • Bei allen Schmerzproblematiken
  • Postoperativ und traumatisch
  • Orthopädie
  • Lymphologie
  • Neurologie
  • Bei internistischen Problematiken

   

          Anwendungsbereiche:                                                                 

  • Schmerz                                                                                                           
  • Bewegungseinschränkungen
  • Sportverletzungen
  • Arthrose
  • Kopfschmerz
  • Bandscheibenprobleme
  • muskulärer Hartspann
  • Ischialgien
  • Lymphödeme
  • Epicondylitis
  • Carpal-Tunnel-Syndrom
  • ISG-Probleme                                                                                   
  • Gelenkdistorsion
  • Gelenkfehlstellungen (z.Bsp.:Hallux Valgus)

 

 

  • Migräne sowie Menstruationsbeschwerden und weitere Indikationen

 

Wirkung des Kinesio Tape:

 

Lockerung oder Anregung der Muskulatur / Verbesserung der Mikrozirkulation / Aktivierung des lymphatischen Systems / Aktivierung des endogenen, analgetischen Systems / Unterstützung der Gelenkfunktion / Einflüsse auf innere Organe.

 

Kinesio Taping Ausbildung:

Grundlage für die Kinesio Tape Ausbildung liegt in meinem abgeschlossenen Studium zum Diplom Fitnessökonom.
Die scheinbar einfach aussehende Anlagetechnik dieser Tapes müssen in ihrer Gesamtheit verstanden und erlernt werden, um optimale Behandlungsergebnisse in der Therapie oder in der Prophylaxe zu gewährleisten.

Hierfür ist eine Zusatzausbildung erforderlich.

Anlagekomfort und –dauer:

Durch die Materialeigenschaften wird das Kinesio Tape bereits wenige Minuten nach der Anlage vom Tragenden nicht mehr als störend empfunden.
Aktivitäten, wie Sport, Arbeit und Freizeit, werden durch den Verband nicht eingeschränkt, sondern eher gefördert. Durch das wasserabweisende Tape ist es ohne Probleme möglich zu duschen oder zu baden, ohne das Tape wechseln zu müssen.

In den ersten 3-5 Tagen nach der Anlage wird die Hauptwirkung des Kinesio Tapes erwartet.
Eine längere Anlagedauer mit positiver Wirkung in Bezug auf das Beschwerdebild werden ebenfalls beobachtet.
Allergische Reaktionen werden in nur seltenen Fällen registriert und sind sehr oft bedingt durch vorhergehende oder aktuelle Medikamenteneinnahme, sowie manchmal durch verstärkten Alkohol- und Nikotingenuss.


 

Kinesio Taping als Privatmedizin:

Das Kinesio Taping fällt nicht unter die verordnungsfähigen Leistungen und muss somit vom Patienten selbst getragen werden. Die Kosten sind überschaubar und setzen sich wie folgt zusammen:

  • 12,50 € pro Anlage
  • 0,50 € pro 5 cm des verwendeten Tape Materials.

Wir verwenden ausschließliches hochwertiges Tape der Firma NASARA.


Nutzen Sie die große Chance, Ihre medizinischen Probleme durch eine sehr effektive und ohne Nebenwirkungen auskommende Therapie nachhaltig zu verbessern oder sogar zu beseitigen.
 

 

 

Terminvereinbarung unter: 03981-48 92 58 3

 

Telefon:

03981-48 92 583